• Suche

  • Archiv

  •  
  • Schlagwörter

    ABC Wien aktivismus anarchismus antifaschismus antiknast antimilitarismus antirassismus arbeitskaempfe Aufstand besetzung bewegungsfreiheit buchvorstellung chile deutschland feminismus frauenbewegung freiraum Gefangene gefängnis geschichte griechenland hausbesetzung hungerstreik italien migration musik polizeigewalt proteste rassismus raumaneignung rechtsextremismus repression revolution schweiz selbstverwaltung spanien stadtentwicklung tierbefreiung tierrechtsaktivistInnen türkei USA vernetzung wagenplatz wien österreich

28/07/2013 – Albert Camus: die libertären Aspekte seiner Philosophie

Den 100. Geburtstag von Albert Camus (geb. 7.11.1913) nehmen wir zum Anlass, ihm zwei Sendungen zu widmen.

In der heutigen stellt Lou Marin, der sich schon seit vielen Jahren mit “dem vergessenen Libertären Camus” beschäftigt, in Ausschnitten aus einer Buchpräsentation die Philosophie Camus’ vor:

Die Absurdität der Existenz des Menschen und das Neinsagen, das es möglich macht trotz und mit dieser Absurdität zu leben. In der Revolte entdeckt der Mensch seine Würde und tritt in ein soziales Verhältnis ein: “Ich empöre mich, also sind wir.”

Albert Camus: Der Mensch in der Revolte. Rowohlt, Reinbek 1953/ 2006
Lou Marin: Ursprung der Revolte. Albert Camus und der Anarchismus. Graswurzelrevolution 1998