• Suche

  • Archiv

  •  
  • Schlagwörter

    ABC Wien aktivismus anarchismus antifaschismus antiknast antimilitarismus antirassismus arbeitskaempfe Aufstand besetzung bewegungsfreiheit buchvorstellung chile deutschland feminismus frauenbewegung freiraum Gefangene gefängnis geschichte griechenland hausbesetzung hungerstreik italien migration musik polizeigewalt proteste rassismus raumaneignung rechtsextremismus repression revolution selbstverwaltung Solidarität spanien stadtentwicklung tierbefreiung tierrechtsaktivistInnen türkei USA vernetzung wagenplatz wien österreich

06/12/2015 – “…then something else happened, another moment that changed everything for me.”

Im Juni 1998 steht Josh Harper vor einem Zaun – und vor einer Entscheidung, die sein Leben verändern wird. In einem sehr persönlich gehaltenen Vortrag erzählt der US-Aktivist von seiner Jugend, seinem politischem Aktivismus und von persönlicher Betroffenheit als Movens seines Engagements für die Befreiung der Tiere. In seiner Reflektion spart er nicht mit Selbstkritik an Militanzfetisch und Machismo der Szenekultur und erinnert an die Anfänge der Tierrechtsbewegung in England, als radikale Aktionen für Tiere noch auf weitaus mehr öffentliche Unterstützung zählen konnten – und ruft zur Revolution auf.

Josh Harper ist aktuell in das Online-Archiv “Talon Conspiracy” involviert, er wurde bereits in der Sendung “Deal with HLS – deal with SHAC!” gefeatured.