• Suche

  • Archiv

  •  
  • Schlagwörter

    ABC Wien aktivismus anarchismus antifaschismus antiknast antimilitarismus antirassismus arbeitskaempfe Aufstand Bad News besetzung bewegungsfreiheit buchvorstellung deutschland feminismus frauenbewegung Gefangene gefängnis geschichte griechenland hausbesetzung Interview italien knast lesung musik polizeigewalt proteste punk rassismus raumaneignung rechtsextremismus repression revolution russland selbstverwaltung Solidarität spanien tierbefreiung türkei USA vernetzung wagenplatz wien österreich

12/03/2023 – Buchpräsentation: Femi(ni)zide. Kollektiv patriarchale Gewalt bekämpfen

Das Buch Femi(ni)zide. Kollektiv patriarchale Gewalt bekämpfen wurde verfasst vom Autor*innenkollektiv BIWI KEFEMPOM, ist am 8. März 2023 im Verbrecher Verlag erschienen und wurde am 10.03. im Kulturzentrum Althangrund vorgestellt:
Seit Sommer 2020 lässt die feministische Vernetzung „Claim the Space“ in Wien keinen Femi(ni)zid mehr unbeantwortet und fordert damit kontinuierlich eine öffentliche Auseinandersetzung ein. Das Buch ist Teil davon und knüpft an feministische Kämpfe in Lateinamerika und der Karibik an. Das Autor*innenkollektiv BIWI KEFEMPOM diskutiert darin die Analysen von Femiziden und Feminiziden für den deutschsprachigen Raum. Dabei dient Femi(ni)zid als politischer Begriff der Benennung und Bekämpfung eines breiten Kontinuums patriarchaler Gewalt gegen Frauen, Lesben, inter, nichtbinäre, trans und agender Personen (FLINTA). Das Buch thematisiert die strukturellen und intersektionalen Gewaltverhältnisse, die den Morden zugrunde liegen. Die Autor* innen nehmen Bezug auf historische und transnationale Protest- und Erinnerungsformen sowie in diesem Kontext angestoßene Debatten und diskutierte Begriffe wie Femi(ni)zid-Suizid oder Transizid. Somit werden Möglichkeiten eines kollektiven, solidarischen Kampfes gegen patriarchale Gewalt – nicht trotz, sondern aufbauend auf unterschiedlichen Erfahrungen – ausgelotet.

Weiterführende Links gibt’s im Blog auf a-radio.net!

19/12/2021 – Bad News #51 – Angry Voices from around the World

Welcome to episode 51 of Angry voices from around the world”, a program from the international network of anarchist and antiauthoritarian radios, consisting of short news segments from different parts of the world. A-Radio Berlin
about the fascist attack of Halle two years after. The Final Straw Radio:
Daniel Baker is an anarchist and antifascist activist currently serving a 44 month sentence for calling for armed opposition to a threatened right-wing, Trumpist coup in the capitol of Florida in the so-called USA in January 2021. Frequenz A radio collective shares a update about the case of so called chelyabinsk (russia) anarchists – Dmitry Tsibukovsky and Anastasia Safonova.
Free Social Radio 1431AM bringing us News from Greece (cn: femicides)
Črna Luknja from Radio Študent from Ljubljana, Slovenia, prepared an interview with comrades from Bulgaria about recent neonazi and police attacks on the antiauthoritarian community.
Anarchist Radio Vienna talks about 2 anarchist longterm prisoners which are held by the German State since 25 and 35 years.
Links, additional info, prisoner adresses and tracklist check our website: a-radio.net