• Suche

  • Archiv

  •  
  • Schlagwörter

    aktivismus anarchismus antifaschismus antiknast antimilitarismus antirassismus arbeitskaempfe Aufstand bahö besetzung bewegungsfreiheit buchvorstellung deutschland feminismus fleisch frauenbewegung freiraum Gefangene gefängnis geschichte graffiti griechenland hausbesetzung hungerstreik italien kritische theorie mexiko migration musik polizeigewalt proteste rassismus raumaneignung rechtsextremismus repression revolution selbstverwaltung spanien stadtentwicklung tierbefreiung tierrechtsaktivistInnen ungarn vernetzung wagenplatz wien

25/09/2016 – Prison Rebellion in the U.S. (Prison Strike Part 2)

This is the 2nd part of our show from last week, a radio show about the prison strike in the so called united states. It includes many updates from the prisons, reports on direct actions, opinions about „prison abolition“, numbers about the prison industrial complex and music.

Since September 9th, about 50.000 prisoners and 50 prisons were affected by the prison strike. Many prisons were locked down and a huge number of prisoners were transfered to other prisons.

The modern slaveholder is called the state

If we look back we can see that the abolition of slavery was leeding to “slaves of the state”. 1871, 6 years after slavery was abolished, the Virginia Supreme Court declared that prisoners were exactly that, “slaves of the state”. Modern slavery, in paticular prison slavery in the u.s., remained the same explotiation with mass incarceration and forced labor. All that has changed since then is that the state is less honest about its slave holding practices.

International call for a solidarity campaign for the struggle of us prisoners on 1 October

Neighter prison slavery nor wage slavery!

NO PRISON! NO SLAVERY! NO COMPROMISE!

18/09/2016 – Prison Strike: Against Slavery and White Supremacy!

On September 9th 1971, prisoners took over and shut down Attica, New York State’s most notorious prison. On September 9th 2016, prisoners started an action to shut down prisons all across the United States. Prisoners from across the United States have released this call to action for a coordinated prisoner work stoppage against prison slavery:

“Slavery is alive and well in the prison system, but by the end of this year, it won’t be anymore. This is a call to end slavery in America. This call goes directly to the slaves themselves. We are not making demands or requests of our captors, we are calling ourselves to action. To every prisoner in every state and federal institution across this land, we call on you to stop being a slave, to let the crops rot in the plantation fields, to go on strike and cease reproducing the institutions of your confinement. This is a call for a nation-wide prisoner work stoppage to end prison slavery, starting on September 9th, 2016. They cannot run these facilities without us.”

This show includes an interview with a comrade from Portland ABC!

Portland Anarchist Black Cross/PDX ABC (Oregon/US)
contact: portlandabc@riseup.net

Audio of a solidarity event with ABC PDX

Calls & Informations:

Updates and reports about Prisoner Resistance, Resistance to Slavery and Worldwide Solidarity

Diary of Actions (July – September 2016) + Events Leading Up to September 9th and Beyond

Fernando Bárcenas, Mexican Anarchist Prisoner, Calls for Solidarity with Prison Strike

A Statement in Support of September 9th from Sean Swain

Support Prisoner Resistance
articles and information

Free Alabama Movement

Incarcerated Workers Organizing Committee/IWOC
a Union for Prisoners

Anti-State STL (St. Louis area/Midwest)
anarchy-related news and analysis

Material:

Call to End Slavery – Audio Zine
This Is A Call To End Slavery In America – by prisoners across the US

„Attica Is All Of Us“
Short documentary about the Attica Rebellion

Audio-mini-essays by anarchist prisoner Sean Swain currently about slavery and prison rebellion more details here: seanswain.noblogs.org

Interview with Tyler Durden of Portland ABC & the Portland IWW about the Prisoner Strike

Posters in solidarity with the Prisoner Strike

Fire to the Prison Society!
Solidarity, revolt, anarchy!

11/09/2016 – Entfachte Utopie

Vom 22. – 28. August veranstaltete das Institut ohne direkte Eigenschaften (IODE) im Perinet-Keller einen „Kurzen Sommer der Anarchie“. In der Sendung erfahrt ihr Näheres über das IODE und was es mit diesem Keller auf sich hat.

Der letzte Abend in dieser Reihe war anlässlich 80 Jahre Beginn der Spanischen Revolution 1936 eine Lesung aus dem jüngst erschienenen Buch „Entfachte Utopie“ von David Porter (Unrast, 2016). Ausschnitte daraus mit der passenden Musik bilden den zweiten Teil der Sendung.

 

04/09/2016 – Repression gegen AnarchistInnen

Der Schwerpunkt der Sendung liegt auf zwei Beiträgen über aktuelle Repressionsfälle gegen AnarchistInnen. Im ersten Beitrag erzählen wir etwas über die Gefangenen in Basel und die Hausdurchsuchungen in verschiedenen Städten in der Schweiz bzw. einen untergetauchten Gefährten. Der Bericht über die Geschehnisse wird mit einem Text aus der anarchistischen Zeitung Dissonanz ergänzt, der sich mit der aktuellen Repression, aber auch allgemein mit dieser Frage  beschäftigt. Im zweiten Beitrag gibt es Updates und aktuelle Texte zu der Verfolgung von AnarchistInnen wegen Banküberfällen in den Jahren 2013 und 2014 in Aachen/Deutschland.

Außerdem gibt es einen Text von der Online Bibliothek  anarchistischebibliothek.org, einige Worte zum Gefangenenstreik in den USA, der am 9. September beginnen wird, sowie ein paar Ankündigungen.

28/08/2016 – Internationale Solidaritätswoche für anarchistische Gefangene

Von 23. bis zum 30. August jährt sich heuer zum dritten Mal die Soli-Woche für alle anarchistischen Gefangenen weltweit. Wir starten mit einer kurzen Einleitung wieso und warum und auf welche geschichtlichen Hintergründe diese Soli-Woche zurückgreift. Weiters geht es in dieser Sendung um Neuigkeiten rund um die Repression in Zusammenhang mit der Bankenteignung in Aachen/Deutschland, wegen der aktuell zwei AnarchistInnen in Haft sind. In Griechenland wurde vor ein paar Wochen ein Mann auf einer Polizeistation in Athen von den Cops ermordet und im Zuge dessen haben seine ehemaligen Mitgefangenen einen offenen Brief aus dem Knast verfasst, der ebenfalls Thema sein wird.

Außerdem gibt es Kurzinfos und News zur Repression in Tschechien, der Schweiz, Belgien, Polen oder auch Österreich, da in Wien diese Woche der Prozess gegen zwei Antifaschisten startet, die bei den Anti-Akademikerballprotesten 2014 verhaftet wurden.

21/08/2016 – Brexit

In der dieswöchigen Ausgabe des anarchistischen Radio wird der – für viele überraschende – Brexit genauer unter die Lupe genommen. Dazu wird auf die streng klassenbewusst-revolutionären Analysen von Martin Wright zurückgegriffen und die vermeintlichen Ursachen des Brexits in der immer stärker werdenden rechten bis faschistischen Bewegungen in Europa verankert.

07/08/2016 – Sommerlochsendung#2

Sendung mit 0% Inhalt und 100% Musik.

Unterstützt trotzdem die Inhaftierten Genoss_innen in Berlin.

Mehr Infos: https://aaronbalu.blackblogs.org/

31/07/2016 – Die Sommerloch-Sendung 2016

Eine eklektizistische Auswahl revolutionärer Lieder wird von improvisierten Kommentaren zum Sommer, zum neuen Kommerz-Stadion in Wien Hütteldorf, zur Freibadkultur in Wien und anderen leichten Bonmots begleitet.

24/07/2016 – Anarchistische Solidarität & antimilitaristische Initiativen in Ex-Jugoslawien

In dieser Sendung hört ihr einen Mitschnitt des Vortrags zu anarchistischem Widerstand und Solidaritätsaktionen während der Balkankriege in Kroatien, Bosnien und Serbien, der Mitte April 2016 in Wien im Rahmen der anarchistischen Büchermesse stattfand. Der Vortrag wurde in Englisch gehalten und ist ein persönlicher Bericht über widerständige Aktionen während der Kriege. Er stützt sich auf die gleichnamige Broschüre “Anarchist Solidarity & Anti-War Initiatives in post-Yugoslaw Countries”, die vom Infoladen in Zagreb im Jahr 2014 herausgegeben wurde. Ein spannender Vortrag mit einem wichtigen Stück Geschichte, die uns lehrt, dass auch in schwierigen Zeiten solidarische Aktionen und Handlungen möglich und diese nicht vergessen sind.

17/07/2016 – London, Calais, Österreich, Spanien

James und Kevin Spaceback, die das sommerliche Reisen nach Wien geführt hat, besuchen uns im Studio.

James berichtet von der Situation in Großbritannien nach dem Brexit, dem Ansteigen rassistischer Gewalt und der Gentrifizierung Londons.

Kevin Spaceback erzählt vom Dschungel in Calais nach den Räumungen: eine selbstaufgebaute und organisierte Siedlung – Heim für mehrere tausend Menschen – wurde zerstört, nach der Vertreibung von etwa der Hälfte der Menschen gibt es für die verbleibenden jetzt Container mit Zugangskontrollen, abhängig von Verwaltung und NGOs.

Dann gibt’s noch einen kurzen Überblick über die Bestimmungen des novellierten Sicherheitspolizeigesetzes, das mit 1. August in Kraft tritt und einen Hinweis auf den 80. Jahrestag der Revolution in Spanien.

Näheres zur Situation in GB und Calais:

https://antifascistnetwork.org/
https://network23.org/antiraids/
http://rabble.org.uk/

https://calaismigrantsolidarity.wordpress.com/

Die Musik kommt von Mischief Brew in Memoriam Erik Petersen, der am 15. Juli gestorben ist. RIP

10/07/2016 – Solidarität mit Thomas Meyer-Falk

Ihr hört das Interview mit dem anarchistischen Langzeitgefangenen Thomas Meyer-Falk zu „Alltag im Knast“ des Arbeitskreises Solidarität für den Aufbau der Roten Hilfe International – Dauer ca. 40 Minuten – sowie aktuelle News rund um die anhaltende Repression gegen zwei Anarchistinnen aus Barcelona bzw. Amsterdam, die in Zusammenhang mit Ermittlungen wegen eines Banküberfalls in Aachen/Deutschland im April bzw. vor wenigen Tagen Anfang Juli 2016 verhaftet wurden.

Freiheit für alle Gefangenen!

Mehr zu Thomas auf seinem Soli-Blog.
Mehr zu den zwei Anarchistinnen auf deren Soli-Blog.

26/06/2016 – ABC-Radio: Repression überall!

Diese Sendung steht ganz im Zeichen der Repression gegen soziale Kämpfe, Hausprojekte oder anarchistische Aktivitäten. In Polen kam es Mitte Mai zur Verhaftung von drei Anarchisten, die nun aufgrund der angeblichen Brandstiftung an einem Polizeiauto im Knast auf ihren Prozess warten. In Tschechien sitzt nun Martin als der letzte Operation Fenix-Gefangene seit mittlerweile über einem Jahr hinter Gittern und befindet sich aktuell im Hungerstreik. In Berlin wurden letzte Woche Teile der Riga94 geräumt, dazu gibt es einen Gastbeitrag des A-Radio Berlin – danke dafür & wir senden kämpferische Grüße nach Berlin. Außerdem hört ihr Neuigkeiten zu den aktuell noch drei verbliebenen Hambacher Forst-Gefangenen sowie Erfreuliches aus Spanien von Gabriel Pombo da Silva. Gegen Ende werfen wir einen Blick nach Österreich und den letzten News zu den Ermittlungen des Verfassungsschutz gegen Antifaschist_innen wegen Mordversuch im Zusammenhang mit der Demo der Identitären in Wien am 11. Juni 2016.

Die Zeiten sind SCHEISSE – aber Kopf hoch & lasst euch nicht unterkriegen.

19/06/2016 – Antifa in London

Martin Lux präsentiert in Antifa in London nicht nur den geheimen Kampf zwischen Antifaschisten und der extremen Rechten in England, sondern er gewährt auch tiefe Einblicke in die Kultur der britischen Arbeiterklasse im London der 1970er und 1980er Jahre, zwischen Pub, Punk-Konzerten und Arbeit. Der sehr persönlich gehaltene Band bietet ein ausdifferenzierteres Bild: Neben den Schlägereien und Aktionen gegen den rechten Feind, gibt es auch Konflikte innerhalb der linken „Szene“ und Anfeindungen aus dem Kreis potentieller politischer SympathisantInnen. Neben Selbstzweifel, polizeilicher Verfolgung und Verletzungen durch verlorene Kämpfe gegen die Nazis nagt auch die zunehmende Isolation und Nicht-Akzeptanz durch einige FeministInnen, die eine staatstragend-demokratische Auffassung des antifaschistischen Kampfes vertreten, an Martins Selbstvertrauen. Der autobiographische Bericht macht seinen späteren Werdegang und seine radikale Kritik am politischen Einfluss der Kinder der Mittelschicht und der Reichen in der linken Bewegung verständlich. Ein unterhaltsames und klassenbewusstes Schmankerl, nicht nur für Antifas und London-Reisende!

Martin Lux, Antifa in London, bahoe books, Wien, 2016

Buchpräsentation im Rahmen der Ersten Wiener Anarchistischen Büchermesse im April 2016.